Archiv

Führung
durch die Ausstellung Fritz Overbeck – Traumland Worpswede

Dienstag, den 23. Juni 2020, um 18.00 Uhr, ​Museo Castello San Materno, Ascona

Die Führung findet gleichzeitig auf Deutsch und Italienisch statt. 

Fritz Overbeck, ein deutscher Künstler aus Bremen, der im jungen Alter von 40 Jahren starb, ist vor allem bekannt dafür, dass er der Worpsweder Künstlergemeinschaft angehörte, die Ende des 19. Jahrhunderts gegen den Fortschritt und die Industrialisierung für eine Rückbesinnung auf die ursprünglichen Werte der Natur und der ländlichen Tradition gegründet wurde. Die Ausstellung präsentiert etwa vierzig Werke – Gemälde, Aquarelle und Stiche –, die zeigen, wie sehr die Landschaft das bevorzugte Thema des Künstlers war, so sehr, dass er es in allen Formen und Techniken behandelte, je nachdem mit weicheren oder mit stärkeren und expressiveren Farben, in Werken welche seine Vision und seine panische Beziehung zur Natur zum Ausdruck bringen. 

Anmeldung erforderlich bis Donnerstag, 18. Juni: museo@ascona.ch; Tel. 091 759 81 40.

AAMA

Abgesagt

Führung
durch die Ausstellung Pietro Beretta. Bricoleur der Seele mit dem Künstler (auf Italienisch)

Donnerstag, den 28. Mai 2020, um 18.00 Uhr, Casa Serodine, Ascona

Die Ausstellung von Pietro Beretta in der Casa Serodine ist eine Initiative des Gemeindemuseums von Ascona zur Förderung der lokalen Künstler und des lokalen Kulturerbes, die vom Gemeindemuseum von Ascona vorangetrieben wird. Aufgewachsen in Ascona in einem familiären Umfeld von Künstlern und Intellektuellen, begann Pietro Berettas Leben als Künstler erst, als er reifer war, sich zur Ruhe setzte und von seinen Familienpflichten entbunden wurde. Frei, seine ganze Kreativität zu entfalten, stehen seine Werke in einen Dialog und beziehen sich auf die grossen europäischen und amerikanischen Künstler, Gruppen und Bewegungen, von der informellen Kunst bis zur Pop Art, von Neodada bis zur Neo-Avantgarde. Pietro Beretta ist ein Künstler, ein Bricoleur der Seele, der sich intellektuell und geistreich auf die Gegenwart einzustimmen weiss, ein Seismograf der zeitgenössischen Welt, um sich kritisch über die Kunst, die Künstler und ihre Ambitionen zu äussern.

Anmeldung erforderlich bis Dienstag, 26. Mai: museo@ascona.ch; Tel. 091 759 81 40.

AAMA

Abgesagt

Kulturausflug
nach Piacenza, mit einer Führung auf Italienisch durch die Ausstellung La rivoluzione siamo noi. Collezionismo italiano contemporaneo

Sonntag, den 17. Mai 2020, um 14.00 Uhr, XNL Piacenza Contemporanea

La rivoluzione siamo noi, kuratiert von Alberto Fiz, organisiert von der Stiftung von Piacenza und Vigevano, unter der Schirmherrschaft von MiBACT - Ministerium für kulturelles Erbe und Aktivitäten und Tourismus der Region Emilia-Romagna, präsentiert über 150 Werke, darunter Gemälde, Skulpturen und Fotografien, Videos und Installationen von Autoren wie Piero Manzoni, Maurizio Cattelan, Marina Abramović, Tomás Saraceno, Andy Warhol, Bill Viola, Dan Flavin, die aus 18 Kunstsammlungen stammen, die zu den wichtigsten in Italien gehören und die zeitgenössische Bewegungen, Stile und Trends transversal untersuchen.
Die Führung endet in der Galleria d'Arte Moderna Ricci Oddi - deren Räumlichkeiten an die von XNL angrenzen - wo eine Reihe von Werken von Künstlern wie Ettore Spalletti, Wolfgang Laib, Fabio Mauri, Gregor Schneider, Pietro Roccasalva mit den Meisterwerken des 19. und 20. Jahrhunderts, die der Unternehmer und Sammler Giuseppe Ricci Oddi aus Piacenza gesammelt hat, in Dialog treten, was ein grundlegendes Bezugsmodell darstellt.

Programm des Tages

  • Abfahrt mit dem Bus ab Ascona um 08:30 Uhr (Fahrzeit ca. 2h30)
  • Mittagessen in Piacenza
  • Treffen im XNL um 13:45 Uhr; Beginn der Führung um 14:00 Uhr
  • Besuch des historischen Zentrums von Piacenza
  • Abfahrt von Piacenza um 17:30 Uhr

Kosten inklusive Reise, Führung und Eintritt ins Museum: CHF 50 für Mitglieder / CHF 60 für Nichtmitglieder.
Anmeldung erforderlich bis Dienstag, 28. April (die maximale Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt): museo@ascona.ch; Tel. 091 759 81 40.

AAMA

Abgesagt

Kulturausflug
mit einer Führung auf Italienisch durch die Ausstellung Edward Hopper

Samstag, den 25. April 2020, von 15.00 bis 16.15 Uhr, Fondation Beyeler, Riehen

In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882–1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper wurde in Nyack, New York, geboren. Nach einer Ausbildung zum Illustrator studierte er bis 1906 Malerei an der New York School of Art. Neben der intensiven Beschäftigung mit deutscher, französischer und russischer Literatur boten besonders Maler wie Diego Velázquez, Francisco de Goya, Gustave Courbet und Édouard Manet dem jungen Künstler wichtige Orientierungspunkte.  Den Schwerpunkt der Ausstellung in der Fondation Beyeler bilden Hoppers ikonische Darstellungen der unendlichen Weite amerikanischer Landschaft und Stadtlandschaft. Es handelt sich dabei um ein Thema, das bisher kaum in den Fokus von Ausstellungen zu Edward Hopper gerückt wurde, aber von zentraler Bedeutung für das Verständnis und die Rezeption seines Werks ist. Die Ausstellung umfasst Aquarelle und Ölgemälde der 1910er- bis 1960er-Jahre und gewährt damit einen umfänglichen und spannenden Einblick in den Facettenreichtum der Hopper’schen Malerei.  Organisiert von der Fondation Beyeler in Kooperation mit dem Whitney Museum of American Art, New York, in dessen Beständen sich die weltweit grösste Hopper-Sammlung befindet.

Programm des Tages

  • Zugfahrt Locarno-Basilea 08:31-11:53 (Abfahrt von Bellinzona: 09:02 / Abfahrt von Lugano: 08:34)
  • Mittagessen frei Haus
  • Tramtransfer von der Basler Innenstadt nach Riehen, z.B. ab Haltestelle Barfüsserplatz um 14:06 Uhr mit Ankunft in Riehen, Fondation Beyeler um 14:30 Uhr
  • Treffen am Eingang der Fondation Beyeler um 14:45 Uhr; Beginn der Führung auf Italienisch um 15:00 Uhr
  • Zugfahrt Basel-Locarno 18:06-21:29 oder 19:03-22:29

Obligatorische Einschreibung innert dem 23. März (die maximale Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt): museo@ascona.ch; Tel. 091 759 81 40. Die Kosten für den Eintritt ins Museum und die Führung betragen 35 CHF/Person.  Jeder Teilnehmer ist für den Kauf seines Zugfahrscheins selbst verantwortlich (wir empfehlen den Kauf einer Tageskarte bei der Wohngemeinde oder einer Spartageskarte auf der Website der SBB). Der Gruppenleiter wird den Zug zu den angegebenen Zeiten nehmen, aber es steht jedem frei die Reise eigenständig zu organisieren, wir bitten nur um maximale Pünktlichkeit beim Treffen in der Fondation Beyeler.

AAMA

Abgesagt

Vortrag
Einige Stationen des Jakobswegs erzählt von Arch. Eloisa Ressiga-Vacchini (auf Italienisch)

Dienstag, den 24. März 2020, um 18.30 Uhr, Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

Nach der ordentlichen Generalversammlung der AAMA werden wir das Vergnügen haben, Eloisa Ressiga-Vacchini zuzuhören, die einige Etappen des Jakobswegs zurückgelegt hat und uns über ihre Erfahrungen berichten wird. Zuerst wird sie kurz auf die Geschichte des Jakobswegs eingehen, insbesondere im französischen Teil, um sich dann auf die Station von Conques zu konzentrieren, mit ihrer bemerkenswerten romanischen Basilika und den Glasfenstern von Pierre Soulages.
Anmeldung erforderlich bis Donnerstag, den 19. März: museo@ascona.ch; Tel. 091 759 81 40.

AAMA

Abgesagt

Ordentliche Generalversammlung der AAMA 2020

Dienstag, den 24. März 2020, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

GENERALVERSAMMLUNG WEGEN CORONAVIRUS-NOTSTAND ABGESAGT.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

AAMA

Abgesagt

Vernissage didaktische Ausstellung
Ausstellung der Papierarbeiten der Kinder der Grundschule von Ronco sopra Ascona unter der Leitung der Lehrerin MariaElena Sollberger-Mazza

Freitag, den 6. März 2020, um 17.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Workshops, bei dem das Papier als künstlerisches Ausdrucksmittel im Mittelpunkt stand und anhand seiner Eigenschaften und Möglichkeiten untersucht wurde. So lernten die Kinder während des Besuchs der Ausstellung Meister der Stille, ihr eigenes Papier zu machen und es dann frei und abstrakt zu komponieren, wobei sie insbesondere über die Technik der Collage reflektierten und sich mit Beispielen der Kunstgeschichte verglichen. Ein wertvoller Beitrag zur Ausstellung selbst, die denjenigen Künstlern gewidmet ist, die mit Papier und Collagen einen neuen persönlichen Stil entwickelten, um ihre tiefsten Gefühle lyrisch auszudrücken.
Vernissage in Anwesenheit der Kinder und ihrer Lehrerin.

Weihnachtsanlass

Donnerstag, den 12. Dezember 2019, um 18:00 Uhr, Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

AAMA

Führung
durch die Ausstellung Look at me! Il Corpo nell’Arte dagli anni ’50 a oggi, mit der Ko-Kuratorin Dott.ssa Angela Madesani

Mittwoch, den 27. November 2019, um 18.00 Uhr. Treffen um 17.45 Uhr, Fondazione Ghisla (Via Ciseri 3), Locarno

AAMA

Kulturausflug
mit einer Führung durch die Ausstellung Guggenheim. La collezione Thannhauser, da Van Gogh a Picasso

Sonntag, den 10. November 2019, um 12.50 Uhr, Palazzo Reale, Milano

AAMA

Die Kunst der Hypnose
Vortrag des Hypnotherapeuts und Mental Coach Simon Noël Murer

Samstag, den 12. Oktober 2019, um 11.00 Uhr, Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

AAMA

Führung
durch die Ausstellung Farbe, Form, Leere – Kontemplation und Meditation in der zeitgenössischen Kunst mit der Ko-Kuratorin Dott.ssa Mara Folini

Donnerstag, den 3. Oktober 2019, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

AAMA

Künstlerischer und interaktiver Workshop

Donnerstag, den 19. September 2019, von 16.00 bis 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Führung
durch die Ausstellung Lyonel Feininger. Auf großer Fahrt, mit dem Kunsthistoriker und Kurator der Ausstellung Harald Fiebig und der Kunsthistorikerin Ursina Fasani

Mittwoch, den 12. Juni 2019, um 18.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Führung
durch die Ausstellung Il gigante, il bambino e il peso del mondo. San Cristoforo, una fede nascente e la fatica della vita mit Dr. Med. Rolando Pancaldi und durch die permanente Sammlung mit der Kunshistorikerin Michela Zucconi-Poncini

Mittwoch, den 22. Mai 2019, um 17.00 Uhr, Museo d’arte sacra San Sebastiano, Ascona

AAMA

Kulturausflug
mit einer Führung durch die Ausstellung Antonello da Messina. Dentro la pittura

Samstag, den 11. Mai 2019, um 16.20 Uhr, Palazzo Reale, Milano

AAMA

Vortrag 100 Jahre Bauhaus und Carl Weidemeyer

Donnerstag, den 25. April 2019, um 18.30 Uhr, Teatro San Materno, Ascona

Vortrag des Kunsthistorikers Uwe Ramlow zum Thema 100 Jahre Bauhaus und Carl Weidemeyer. Ein Architekt zwischen Moderne, Lebensreform und der Vision vom „neuen Menschen“. Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten.

Mit dem Teatro San Materno in Ascona schuf der Universalkünstler Carl Weidemeyer 1928 eine Ikone der modernen Architektur. Damit demonstrierte er selbstbewusst den Anschluss an die ästhetischen Errungenschaften der europäischen Moderne, die mit dem Bauhaus eine ihrer weltweit einflussreichsten Institutionen des 20. Jahrhunderts besass. Gleichsam entwickelte Weidemeyer seine Architektur aus den Idealen des modernen Ausdruckstanzes, der mit Charlotte Bara eine bedeutende Protagonistin vor Ort besass. Das Teatro San Materno avancierte mit seiner klaren und schnörkellosen Ästhetik zu einem prominenten „Tempel“ des Ausdruckstanzes. Die Vereinigung von Kunst und Leben gehörte nicht nur zum essentiellen Credo der neuen Tanzgeneration, sondern bildete auch den Kern der frühen Ideale des legendären Bauhauses. Der Vortrag fragt nach den Schnittstellen der Moderne zwischen Lebensreform, künstlerischen Konzepten und der Vision vom „neuen Menschen“.

Uwe Ramlow
1955 in Bremen geboren. Lebt seit 1999 in Weimar. Studium der Kulturwissenschaften, Kunstwissenschaften und Geschichte. Autor verschiedener Publikationen zur Kultur- und Architekturgeschichte (Insel-Suhrkamp-Verlag, Verlag Taschen, Emons-Verlag), Vorträge zur Geschichte der modernen Architektur u.a. für die Universität Ilmenau, Ernst-May-Gesellschaft Frankfurt am Main, Volkshochschule Zürich, Bauhaus-Weiterbildungsakademie Weimar, Führungen durch das Bauhausmuseum Weimar. Mehrere Jahre freier Mitarbeiter der Tessiner Zeitung, freier Mitarbeiter der Klassik Stiftung Weimar.

Führung
durch die Ausstellung Carl Weidemeyer (1882-1976) tra modernismo e Bauhaus mit Dr. Veronica Provenzale, Autorin des Buches Carl Weidemeyer 1882-1976, neuste Erscheinung in der Reihe “Künstler des Museums”.

Dienstag, den 16. April 2019, um 18.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Ordentliche Generalversammlung der AAMA 2019

Dienstag, den 2. April 2019, um 18.30 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Buchpräsentation

Mittwoch, den 13. März 2019, um 18.30 Uhr, Teatro San Materno, Ascona

Offizielle Vernissage der Ausstellung anlässlich der Präsentation des Buches Carl Weidemeyer 1882-1976 von Frau Dr. Veronica Provenzale, letzte Erscheinung in der Reihe "Künstler des Museums". Ab 17.30 Uhr besteht die Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen.

Kulturausflug
mit einer Führung durch die Ausstellung Der frühe Picasso. Blaue und rosa Periode

Samstag, den 23. Februar 2019, um 15 Uhr, Fondation Beyeler, Riehen (Basel)

AAMA

Weihnachtsanlass

Mittwoch, den 12. Dezember 2018, um 18.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Kulturausflug
mit einer Führung durch die Ausstellung The Art of Banksy. A visual protest

Sonntag, den 2. Dezember 2018, um 10.50 Uhr, MUDEC-Museo delle Culture, Mailand

AAMA

Schreiben im Museum
Workshop für kreatives Schreiben mit Anne-Lise Ravey

Samstag, den 24. November 2018, von 14.00 bis 17.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Präsentation der Zeitschrift Quarto (Nr. 45) , die dem Lago Maggiore gewidmet ist

Donnerstag, den 18. Oktober 2018, um 18.30 Uhr, Casa Serodine, Piazza San Pietro, Ascona

Schreiben im Museum
Workshop für kreatives Schreiben mit Anne-Lise Ravey

Donnerstag, den 11. Oktober 2018, von 14.00 bis 17.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Vernissage der Hommage-Ausstellung an Alice Marinoni

Samstag, den 15. September 2018, um 11.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Kreativer Workshop für Kinder

Samstag, den 15. September 2018, um 14.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Kreativer Workshop für Erwachsene

Samstag, den 15. September 2018, um 16.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Begegnung mit Bianca Tosatti über das Werk von Antonio Ligabue und Adolf Woelfli

Freitag, den 14. September 2018, um 18.00 Uhr, Monte Verità, Strada Collina 84, Ascona

Begegnung mit Sarah Lombardi, Direktorin der Collection de l’Art Brut Lausanne
Die Colletion de l’Art Brut und Jean Dubuffet

Donnerstag, den 13. September 2018, um 18.00 Uhr, Monte Verità, Strada Collina 84, Ascona

Vorführung des Films Armand Schulthess. J'ai le téléphone

Donnerstag, den 13. September 2018, um 20.30 Uhr, Monte Verità, Strada Collina 84, Ascona

Führung
durch die Ausstellung Art Brut – Swiss Made mit Mara Folini, Direktorin des Museums und Ko-Kuratorin der Ausstellung

Dienstag, den 4. September 2018, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

AAMA

Apero mit den Künstlern

Freitag, den 6. Juli 2018, um 19.30 Uhr, Monte Verità Ascona

Im Rahmen der Ausstellung, organisieren die Fondazione Monte Verità und das Museo Comunale d’Arte Moderna von Ascona einen Zyklus mit drei Führungen mit den Kunstschaffenden, kombiniert mit einem Aperitif auf der Terrasse des Ristorante Monte Verità. Die anwesenden Künstler und Mara Folini, die Direktorin des Museums und Kuratorin der Ausstellung, führen durch den Park und die Räume des Restaurants und stellen sich dem Publikum für Fragen und Gespräche zur Verfügung.
Der Aperitif kostet 15 Franken.
Die Anmeldung ist obligatorisch (bis drei Tage vor der Veranstaltung): 091 785 40 40.

Führung
durch die Ausstellung Max Liebermann. Wegbereiter des deutschen Impressionismus mit dem Kunsthistoriker und Kurator der Ausstellung Harald Fiebig und der Kunsthistorikerin Ursina Fasani

Donnerstag, den 5. Juli 2018, um 18.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Öffentliche Veranstaltung

Dienstag, den 26. Juni 2018, um 18.00 Uhr, Casa Serodine, Ascona

Alessandro Zanoli, Musikkritiker und Journalist von „Azione“, interviewt Stefano Wagner.

Führung
durch die Ausstellung Otto Morach, mit der Leiterin des Museo Epper, Frau Diana Mirolo

Samstag, den 16. Juni 2018, um 10.30 Uhr, Museo Epper, Via Albarelle 14, Ascona

AAMA

Kulturausflug nach Verbania
Besuch des Museo del Paesaggio und der Botanischen Gärten der Villa Taranto

Samstag, den 9. Juni 2018, Treffen um 9.30 Uhr, Gemeinde-Parkhaus Ascona

AAMA

Schreiben im Museum
Workshop für kreatives Schreiben mit Anne-Lise Ravey

Samstag, den 19. Mai 2018, von 13.30 bis 17.30 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Écrire au musée
Atelier d’écriture créative avec Anne-Lise Ravey

Samedi 12 mai 2018, de 13 h. 30 à 17 h. 30, Museo Castello San Materno, Ascona

Giardini in Arte

4.-6. Mai 2018, Monte Verità und Park des Museo Castello San Materno, Ascona

Giardini in Arte verbindet Natur, Kultur, Wohlbefinden und Kunst; hinter der Veranstaltung stehen die Fondazione Monte Verità, das Museo Comunale d’Arte Moderna in Ascona, das Centro professionale del verde in Mezzana, Jardin Suisse, die Fondazione Alpina per le Scienze della Vita in Olivone sowie Books and Services. Während drei Tagen wird der «Garten» zum Inhalt und Raumgeber für Treffen, Workshops, Bücher, Kräuter und Kunstwerke.
Eröffnung: Freitag, 4. Mai 18.30 Uhr, Monte Verità Ascona

KUNSTINSTALLATIONEN
Unter der Leitung von Mara Folini und dem Museum von Ascona sieht dieser Bereich Installationen im Park des Monte Verità und einigen Innenräumen vor. Folgende Kunstschaffende sind vertreten: Ferruccio Ascari, Lorenzo Cambin, Luisa Figini, Victorine Müller, Loredana Selene Ricca, Olivier Estoppey, Terese Widler, Ruth Moro und Stefania Beretta.

KULTURELLE TREFFEN
Samstag 5. Mai, Auditorium Monte Verità
11.00 Uhr «Il giardino contemporaneo»
Michael Jakob – Dozent für Landschaftsgeschichte und -theorie an der Ingenieurschule Genf-Lullier und an der ETH Lausanne (EPFL) IT
14.30 Uhr «Le piante tossiche possono essere anche utili per l‘uomo?»
Maria Laura Colombo – Dozentin für Pflanzenbiologie und pharmazeutische Biologie an der Universität Turin IT
16.30 Uhr «Die Geheimsprache der Pflanzen»
Corinne Hertaeg – Doktorandin am Institut für Agrarwissenschaften, Professur für Biokommunikation und Entomologie. ETH Zürich DE

Sonntag 6. Mai, Park und Auditorium Monte Verità
10.00 Uhr Die Experten von L’ora della terra im Dialog mit dem Publikum: Alfredo Baratella – Gärtnerexperte, Tiziano Pedrinis – Gemüseanbau-Experte, Daniele Reinhart, Obstbau-Experte IT/DE
11.00 Uhr «Una chiacchierata con Meret»
Lara Montagna von Rete UNO RSI im Dialog mit Meret Bissegger , Autorin, Köchin, Lehrerin und Aktivmitglied von Slow Food IT

AUSSTELLUNG UND WETTBEWERB «SPICCHI DI ERBE AL MONTE VERITÀ»
Ein Parkbereich des Monte Verità, der ehemalige “Kräutergarten”, wird von Lernenden des Centro professionale in Mezzana neu gedacht und gestaltet; sie richten im Rahmen des jährlichen Institutswettbewerbs 5 Gärten mit Gewürz- und Heilkräutern ein.
Prämierung der Siegerinnen und Sieger: Sonntag, 6. Mai, 15 Uhr

«GRÜNE» BUCHHANDLUNG
Books and Services – Edizioni Casagrande leitet die Buchhandlung in der Sala Balint auf dem Monte Verità mit Büchern zu Botanik, Landschaftsbau, Phytotherapie, Gastronomie und Belletristik. Gast ist der Haupt Verlag, Verlag des Jahres 2017. Im Bereich der Buchhandlung finden auch Treffen mit Autorinnen und Autoren statt. IT/DE

PFLANZEN– UND BLUMENMARKT
Der im Schlosspark San Materno eingerichtete Markt vereint ca. 30-40 Schweizer Aussteller (aus dem Tessin und anderen Kantonen), die essbare Kräuter und Pflanzen und Derivate verkaufen. Für die Koordination des Markts sorgt Jardin Suisse.

WORKSHOPS
Samstag und Sonntag, von 10 bis 16.30 Uhr IT/DE
Die Fondazione Alpina von Olivone koordiniert 8 interaktive Posten, an denen das Publikum Kosmetikprodukte und Nahrungsmittel herstellen, Stoffe mit natürlichen Pigmenten färben und sich in kreativen Kompositionen üben kann. Die Angebote richten sich an Erwachsene und Kinder.
Das Centro professionale von Mezzana und die Società Ticinese Apicoltori leiten zusammen mit den Sekundarschulen von Acquarossa den Lehrpfad La verità nei sensi dell’ape, der ins Reich des Superorganismus Biene führt.

KURSE UND DEGUSTATIONEN
«L‘apparente semplicità dei fiori selvatici», ein Kurs über Aussaat und Pflege von Wildblumen unter der Leitung des Progetto Parco Nazionale del Locarnese Samstag, 5. Mai, 10 Uhr, 15.30 Uhr IT/DE
Degustation von 12 Teesorten Samstag, 5. Mai, 13.30 Uhr und 15.00 Uhr, Sonntag, 11.30 Uhr und 14 Uhr.
Teezeremonie Samstag, 18.15 Uhr. Leitung: Casa del Tè.

DIDAKTISCHE SPAZIERGÄNGE
Samstag 5. Mai, 10.30–12.00 und 14.00–15.30 Uhr IT/DE kostenlose Anmeldung, Platzzahl beschränkt Führungen im Park des Monte Verità unter Leitung des Istituto Alpino von Olivone
Sonntag, 6. Mai, 14.00 und 16,00 Uhr IT/DE kostenlose Anmeldung, Platzzahl beschränkt Entdecken Sie mit Meret Bissegger die Kräuter im Park des Monte Verità.
Für Informationen und Anmeldungen zu den didaktischen Spaziergängen www.monteverita.org info@monteverita.org tel. 091 785 40 40

Klicken Sie hier um das detaillierte Programm herunterzuladen.

Ordentliche Generalversammlung der AAMA 2018

Mittwoch, den 14. März 2018, um 18.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Preisverleihung Concorso Arte Ascona 2017-18

Samstag, den 3. Februar 2018, um 11.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

Weihnachtsanlass
Neuigkeiten der Museen von Ascona und Weihnachtsapéro

Mittwoch, den 20. Dezember 2017, um 18.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Kleine Erzähler erleuchten Ascona

Freitag, den 1. Dezember 2017, ab 17 Uhr, Ascona

Kulturausflug
Besuch der Ausstellung Silenzio von Ferruccio Ascari, die in drei Kirchen im Herzen von Mailand stattfindet

Samstag, den 18. November 2017, Mailand

AAMA

Führung
durch das Museum Casa Anatta

Sonntag, den 29. Oktober 2017, um 11.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

AAMA

Konferenz/Workshop zum Thema des "Unheimlichen"

Freitag, den 29. September 2017, ab 10.00 bis 18.00 Uhr, Sala Balint, Monte Verità, Ascona

Führung
durch die Ausstellung Nouveaux Réalistes

Sonntag, den 16. Juli 2017, um 10.30 Uhr, ​Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

AAMA

Vorführung des Films Paula

Donnerstag, den 8. Juni 2017, um 18.00 Uhr, ​Cinema Otello, Ascona

AAMA

Kulturausflug
mit einer Führung durch die Ausstellung Kandinskij, il cavaliere errante. In viaggio verso l’astrazione im Museo delle Culture in Mailand

Samstag, den 3. Juni 2017, Treffen um 10.30 Uhr, Gemeinde-Parkhaus, Ascona

AAMA

Internationalen Museumstag 2017
Echt oder falsch? Der Weg zur Expertise, Führung auf Deutsch und Italienisch

Sonntag, den 21. Mai 2017, um 14.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

An ausgewählten Werken des Museo Castello San Materno – Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten soll aufgezeigt und erklärt werden, wie die Echtheit eines Werkes belegt und bewiesen werden kann.
Reduzierter Eintrittspreis für alle Besucher: CHF 5.-

Führung im Pfarrmuseum von Ascona
durch die Ausstellung Lemà Sabactàni… Ovvero il sentimento dell’abbandono

Freitag, den 12. Mai 2017, um 14.00 Uhr, Museo Parrocchiale, Via Collegio 5, Ascona

AAMA

Führung mit dem Künstler
durch die Ausstellung Giuliano Collina. La vita in studio

Mittwoch, den 19. April 2017, um 17.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Der Architekt Mario Botta im Dialog mit dem Künstler Giuliano Collina

Mittwoch, den 12. April 2017, um 17.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Ordentliche Generalversammlung der AAMA 2017

Mittwoch, den 25. Januar 2017, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Weihnachtsanlass
Neuigkeiten der Museen von Ascona und Weihnachtsapéro

Dienstag, den 20. Dezember 2016, um 18.30 Uhr, Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

AAMA

Agorà Ascona mit Hetty Rogantini De Beauclair

Samstag, den 17. Dezember 2016, um 16.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Der nächste Event-Abend der Rederunde Ascona, der im Museo Castello San Materno stattfinden wird, ist die Gelegenheit um Hetty Rogantini De Beauclair zu treffen: diesen klingenden Namen trägt eine aussergewöhnliche Frau, die man in Ascona gerne als das "lebende Gedächtnis des Monte Verità" bezeichnet. Niemand kennt die Geschichte des Hügels der Wahrheit bis ins Detail so gut wie sie, Hettys familiäre Vergangenheit ist eng mit dem Monte verbunden, und sie bietet dort bis heute Spezialführungen an. Im Gespräch mit dem Publikum wird Hetty de Beauclair, die dieser Tage ihren 88. Geburtstag feiert, ihre Gedächtnisschatulle öffnen, um Amüsantes und Denkanstösse zu präsentieren.

Zweisprachiger Diskussionsnachmittag deutsch-italienisch.

Eintritt CHF 10, mit Teilbesichtigung der Dauerausstellung sowie kleinem Umtrunk.

Foto: Hetty Rogantini De Beauclair, www.tessinerzeitung.ch

Kulturausflug
Besuch der Laboratori-Atelier Ansaldo, die Werkstatt des Teatro alla Scala

Samstag, den 26. November 2016, Mailand

AAMA

Das Ascona der sechziger Jahre
Begegnung mit Gianpaolo Brunoni, Pierre Pedroli, Eliano Galbiati und Carlo Padlina, moderiert von Claudio Suter

Dienstag, den 18. Oktober 2016, um 17.30 Uhr, ​Casa Serodine, Piazza San Pietro, Ascona

AAMA

Führung

Donnerstag, den 29. Septrmber 2016, um 17.30 Uhr, Casa Serodine, Piazza San Pietro, Ascona

Führung mit Gianpaolo Brunoni durch seine Ausstellung.

Führung

Mittwoch, den 31. August 2016, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Führung durch die Ausstellung zusammen mit Stefania Beretta.

Führung
durch die Ausstellung Stefania Beretta. Una Segnaletica dell’Essere, 1986-2016

Sonntag, den 24. Juli 2016, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d’arte Moderna, Ascona

AAMA

Führung
Auf der Entdeckung der Kirchen von Ascona mit Michela Zucconi-Poncini

Freitag, den 10. Juni 2016, um 14.00 Uhr, Treffen auf dem Platz vor der Post von Ascona

AAMA

Führung
durch die Ausstellung Marcel Duchamp. Dada e Neo-Dada mit Mara Folini, Direktorin des Museums und Ko-Kuratorin der Ausstellung

Donnerstag, den 9. Juni 2016, um 17.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Historische Inszenierung eines mittelalterlichen Dorfes

Sonntag, den 5. Juni 2016, von 11.30 bis 17.00 Uhr, Park des Museo Castello San Materno, Ascona

Flyer

Gespräch über Marcel Duchamp mit Viana Conti

Freitag, den ​3. Juni 2016, um 17.30 Uhr, Museo Comunale d’Arte Moderna, Ascona

Die Kunstkritikerin Viana Conti wird uns in Marcel Duchamps Welt einführen und über die Bedeutung der Kunst und des Künstlerseins in der heutigen Massengesellschaft sprechen.
Informationen und Reservierungen: museo@ascona.ch; tel. 091 759 81 40.

Internationaler Museumstag 2016
Führung durch das Museo Comunale d'Arte Moderna und seine Sammlungen

Sonntag, den 22. Mai 2016, um 10.30 und um 11.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Die Führung erzählt die Geschichte des Museums, das 1922 von internationalen Künstlern gegründet wurde, und präsentiert einige Werke der Gemeindesammlung und der Marianne Werefkin Stiftung.
Führung auf Italienisch. Freier Eintritt.

Internationaler Museumstag 2016
Führung durch das Museo Castello San Materno und die Sammlung der Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten

Sonntag, den 22. Mai 2016, um 14.00 Uhr auf Italienisch und um 15.00 Uhr auf Deutsch, Museo Castello San Materno, Ascona

Eine faszinierende Führung durch das Castello, um dessen Geschichte und die Sammlung der Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten zu entdecken, welche Werke der Impressionisten Liebermann und Corinth, der Mitwirkenden der Künstlerkolonie Worpswede (Overbeck, am Ende, Modersohn e Modersohn-Becker) und der Expressionisten Jawlensky, Kirchner, Heckel, Pechstein, Macke und Nolde zeigt.
Freier Eintritt.

Kulturausflug
mit Besuch der Villa Panza di Biumo und ihrer Sammlung in Varese

Samstag, den 23. April 2016, um 8.30 Uhr, Treffen beim Gemeinde-Parkhaus, Ascona

AAMA

Die Wahrheit von Ben Vautier

Samstag, den 9. April 2016, um 17.00 Uhr, Casa dei Russi, Monte Verità, Ascona

Am 9. April wird der Künstler Ben Vautier, einer der Hauptdarsteller von Fluxus, im Russenhaus auf dem Monte Verità von Ascona ein Event ins Leben rufen, während dem er sich mit dem Publikum über den Begriff Wahrheit auseinandersetzen wird; ein ständig aktuelles Thema, das dem Künstler schon immer nahe stand. Vautier wird 16 Werke präsentieren, die er extra für diesen Anlass inszeniert hat und die bis am 20. Mai 2016 im Russenhaus ausgestellt bleiben.

Führung
durch die Ausstellung Marcel Duchamp. Dada e Neo-Dada mit Mara Folini, Direktorin des Museums und Ko-Kuratorin der Ausstellung

Donnerstag, den 31. März 2016, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d’arte Moderna, Ascona

AAMA

Ordentliche Generalversammlung der AAMA 2016

Donnerstag, den 25. Februar 2016, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Gedichtete Lesung mit Musikbegleitung

Donnerstag, den 17. Dezember 2015, um 18.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Buchpräsentation
Präsentation des Buches Il cimitero comunale di Ascona. Storia e arte di uno spazio identitario mit den Autorinnen Ursina Fasani, Veronica Provenzale und Michela Zucconi-Poncini

Dienstag, den 1. Dezember 2015, ore 18.00, Biblioteca popolare (Lesesaal), Via Motta 37, Ascona

Lectura Dantis - Die Charaktere der "Komödie"
Purgatorio XXVI («il miglior fabbro del parlar materno») - Arnaut Daniel, Mira Mocan

Mittwoch, den 25. November 2015, von 18.00 bis 19.30 Uhr, Liceo Cantonale, Locarno

Dante’s Inferno Concert: Ulisse consigliere fraudolento (Theater und Musik)
Associazione Per Antiche Contrade (Valle Imagna)

Freitag, den 20. November 2015, um 17.00 Uhr, Sala dei Congressi, Muralto

Lectura Dantis - Die Charaktere der "Komödie"
Purgatorio XXII («per te poeta fui, per te cristiano») - Stazio, Antonella Anedda

Mittwoch, den 18. November 2015, von 18.00 bis 19.30 Uhr, Biblioteca cantonale, Locarno

Führung
durch die Ausstellung Amos Nattini e la Divina Commedia figurata tra le due Guerre. Arte, architettura e lettere in dialogo

Donnerstag, den 5. November 2015, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Lectura Dantis - Die Charaktere der "Komödie"
Purgatorio XI («e ora ha Giotto il grido») - Giotto, Daniela Mondini

Mittwoch, den 21. Oktober 2015, von 18.00 bis 19.30 Uhr, Collegio Papio, Ascona

Historische Inszenierung eines mittelalterlichen Dorfes

Sonntag, den 4. Oktober 2015, von 11.30 bis 17.00 Uhr, Park des Museo Castello San Materno, Ascona

Flyer

Führung
Auf der Entdeckung der Schätze Asconas mit Michela Zucconi-Poncini

Freitag, den 2. Oktober 2015, um 14 .00 Uhr, Treffen auf dem Platz vor der Post von Ascona

AAMA

Kulturausflug
nach Orta San Giulio in der Provinz Novara

Samstag, den 26. September 2015, um 8.00 Uhr, Treffen beim Gemeinde-Parkhaus, Ascona

AAMA

Führung
auf Deutsch durch das Museo Castello San Materno

Samstag, den 19. September 2015, um 10.30 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Die Radiotelevisione svizzera di lingua italiana lädt Sie zur Vorführung von Come eravamo... ein
Ascona und Umgebung von den 30er bis zu den 50er Jahren in den Bildern der Amateurfilmer und der RSI

Donnerstag, den 17. September 2015, um 17.00 Uhr und um 20.30 Uhr, Cinema Otello, Ascona

Führung
durch die Ausstellung Serodine nel Ticino

Samstag, den 5. September 2015, um 15.00 Uhr, Treffen in Rancate, vor der Pinakothek, Pinacoteca cantonale Giovanni Züst, Rancate

AAMA

Ein Samstag im Schloss - Studientag
über das Schloss San Materno in Ascona, mit dem Archäologen Stefan Lehmann und der Kunsthistorikerin Irene Quadri

Samstag, den 13. Juni 2015, ab 10.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Vermittlungsangebot 2015 - Führung
für Familien durch die Ausstellung Paula Modersohn-Becker. Berlino, Worpswede, Parigi mit Dr. Vittoria Broggini, Kuratorin beim MA*GA – Museo Arte Gallarate

Sonntag, den 7. Juni 2015, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Vermittlungsangebot 2015 - Kunststunde
Einführungsstunde über moderne und zeitgenössische Kunst - "Fauvismus, deutscher und nordischer Expressionismus, die Neue Sachlichkeit. Die Arbeit als Ort der Psyche und das "Gefühl" als eine grundlegende Instanz des künstlerischen Ausdrucks"

Mittwoch, den 3. Juni 2015, um 18.30 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Vermittlungsangebot 2015 - Workshop
"Zwischen Realität und Fantasie. Landschaften im Schloss"

Samstag, den 30. Mai 2015, von 15.00 bis 17.30 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Vortrag über die Künstlergemeinschaft Worpswede
mit der Kunsthistorikerin und freien Kuratorin Dr. Federica Luser

Donnerstag, den 28. Mai 2015, um 18.00 Uhr, Fondazione Monte Verità, Strada Collina 84, Ascona

Vortrag im Kontext der Ausstellung Paula Modersohn-Becker: Berlino, Worpswede, Parigi.

AAMA

Buchpräsentation
Präsentation des Buches Il cimitero comunale di Ascona. Storia e arte di uno spazio identitario mit den Autorinnen Ursina Fasani, Veronica Provenzale e Michela Zucconi-Poncini

Freitag, den 22. Mai 2015, um 18.00 Uhr, Sala patriziale di Casa Serodine, Ascona

Vermittlungsangebot 2015 - Führung
für Familien durch das Museo Castello San Materno

Sonntag, den 10. Mai 2015, um 14.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Vermittlungsangebot 2015 - Workshop
"Portrait: Ich drücke meine Identität aus und erweitere, gestalte, erfinde und verändere sie..."

Mittwoch, den 29. April 2015, von 14.30 bis 17.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Führung
durch die Ausstellung Porträts aus der Gemeindesammlung mit Dr. Veronica Provenzale, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums und Kuratorin der Ausstellung

Donnerstag, den 26. März 2015, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Führung
Mit dem Künstler Maurice Frido durch seine Ausstellung

Dienstag, den 2. Dezember 2014, um 17.00 Uhr, Casa Serodine, Ascona

AAMA

Round Table
Rundtischgespräch mit den Professoren Anna Gasparotto, Franco Tagliapietra und Riccardo Bernardini

Freitag, den 21. November 2014, um 18.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

Runder Tisch mit den Professoren Anna Gasparotto, Franco Tagliapietra und Riccardo Bernardini über die Abhandlung Jenseits der Materie, die Luigi Russolo von 1933 bis 1938 (Datum der Veröffentlichung) schrieb. Geschwindigkeit und Ruhe, Geräusch und Stille, Experimentierfreude und Kontemplation: Zwischen diesen Polen bewegt sich Genialität des Künstlers.

Ordentliche Generalversammlung der AAMA 2014

Donnerstag, den 20. November 2014, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Treffen mit der Künstlerin Enrica Borghi

Donnerstag, den 6. November 2014, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Die Künstlerin Enrica Borghi stellt im Dialog mit historischen Kunstwerken – darunter Die Musik von Luigi Russolo aus dem Jahre 1911 – ihre eigenen Arbeiten vor, für die sie Materialien aus dem Alltagsgebrauch oder Abfall verwendet und sie in eigenständige, verführerische Objekte verwandelt, die zur Reflexion über die Schönheit und das Vergängliche anregen.

Vortrag von Alena Pomajzlová

Donnerstag, den 23. Oktober 2014, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Konferenz von Alena Pomajzlová (Universität Brno) über die futuristische Malerin tschechischer Herkunft Růžena Zátková, die – über die russische Avantgarde, den Futurismus und die Abstraktion – in Kontakt mit einigen großen Künstlern ihrer Zeit stand (Djaghilev, Goncharova, Larionov, Strawinsky, Balla, Marinetti u.a.), abgesehen von Luigi Russolo selbst.

Führung
durch die Ausstellung Luigi Russolo. Al di là della materia, mit dem Ko-Kurator der Ausstellung Prof. Franco Tagliapietra

Donnerstag, den 2. Oktober 2014, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Führung
zur Besichtigung des Hügels San Michele mit dem Archäologen Stefan Lehmann

Samstag, den 28. Juni/26. Juli 2014, Treffen auf dem Platz vor der Post von Ascona

AAMA

Kulturausflug
nach Cerro (Laveno-Mombello) mit den Professoren Anna Gasparotto und Franco Tagliapietra auf den Spuren des futuristischen Malers Luigi Russolo

Samstag, den 31. Mai 2014, Treffen um 9.00 Uhr, Gemeinde-Parkhaus, Ascona

AAMA

Tagung "Futura. La libertà di donare"
im Kontext der Ausstellung Gesto e Pensiero. La libertà di donare (23. März - 18. Mai 2014)

Samstag, den 17. Mai 2014, ab 10.00 Uhr, Spazio museale Palazzo Tornielli, Ameno

AAMA

Vortrag des Prof. Giuseppe Curonici
Einführung in das erzählerische Werk von Alfred Andersch

Donnerstag, den 15. Mai 2014, um 18.30 Uhr, Museo Comuale d'Arte Moderna, Ascona

Einleitung zur Figur des Schriftstellers Alfred Andersch, mit dem Professor Giuseppe Curonici.
Eintritt frei.

Führung
durch die permanente Ausstellung des neuen Museo Castello San Materno mit der Direktorin Dr. Mara Folini

Donnerstag, den 8. Mai 2014, um 17.30 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

AAMA

Eröffnung
des Museo Castello San Materno

Samstag, den 5. April 2014, um 17.00 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Führung
durch die Ausstellung Alfred e Gisela Andersch. "Lei crea nello spazio, io nel tempo" mit dem Kurator Peter Erismann und Frau Annette Korolnik, Tochter des Künstlerehepaars

Donnerstag, den 27. März 2014, um 17.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Ausstellung
Gesto e Pensiero. La libertà di donare, kuratiert von Francesca Gattoni

22. März 2014 - 18. Mai 2014, Spazio Museale Palazzo Tornielli, Ameno

AAMA

Begegnung mit der Künstlerin Berthe Beretta

Donnerstag, den 12. Dezember 2013, um 17.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Kulturausflug

Sonntag, den 17. November 2013, Castello di Rivoli Museo d’Arte Contemporanea, Turin

AAMA

Round Table
Rundtischgespräch mit den Druckern Franco Lafranca und Franco Masoero, dem Kritiker Marco Fragonara und den Künstlern Francesca Gagliardi und Luca Mengoni im Rahmen ihrer Ausstellung Laboratorio delle metamorfosi

Donnerstag, den 11. September 2013, um 18.00 Uhr, Casa Serodine, Piazza San Pietro, Ascona

AAMA

Führung
durch die Ausstellung Carol Rama. Oltre l'opera grafica mit Mara Folini, Direktorin des Museums und Ko-Kuratorin der Ausstellung

Donnerstag, den 5. September 2013, um 17.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Ordentliche Generalversammlung der AAMA 2013

Dienstag, den 11. Juni 2013, um 15.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Vortrag - RA Michela Pedroli
Praktische Aspekte beim Erwerb eines Kunstwerkes

Donnerstag, den 6. Juni 2013, um 18.30 Uhr, Casa Serodine, Piazza San Pietro, Ascona

AAMA

Öffentliche Führungen in italienischer Sprache

Sonntag, 7. April, 28. April und 19. Mai; um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Öffentliche Führungen in deutscher Sprache

Samstag, 6. April, 27. April und 18. Mai; um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Workshop
Guss und Keramik

Sonntag, den 12. Mai 2013, ab 10 Uhr, Campo Nomade Primaverile, Sabbione (Val Bavona)

AAMA

Kulturausflug
Besuch der Kunstgiesserei Fonderia Artistica Battaglia und der Ausstellung Modigliani, Soutine e gli artisti maledetti. La collezione Netter im Palazzo Reale, Mailand

Dienstag, den 30. April 2013, Mailand

AAMA

Vernissage
des Denkmals des russischen Bildhauers Alexey Blagovestnov für das Grab des russichen Schauspielers Vyacheslav Tikhonov

Donnerstag, den 18. April 2013, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Führung
durch die Ausstellung Heinrich Maria Davringhausen. La libertà dell'astrazione mit Mara Folini, Direktorin des Museums und Kuratorin der Ausstellung

Donnerstag, den 11. April 2013, um 17.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Führungen durch die Ausstellung Italo Valenti und die Freunde von Ascona

Sonntag, 21. Oktober, 11. November, 2. und 30. Dezember; um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Begegnung mit den Künstlern der von Visarte Ticino organisierten Weihnachtsausstellung

Mittwoch, den 19. Dezember 2012, um 18.00 Uhr, Casa Serodine, Piazza San Pietro Ascona

AAMA

Begegnung mit Annette Korolnik und Peter Uhlmann

Freitag, den 26. Oktober 2012, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Begegnung mit dem Kunsthistoriker Matteo Bianchi

Mittwoch, den 10. Oktober 2012, um 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

AAMA

Vortrag
Das Museo Comunale d'Arte Moderna von Ascona stellt sich vor

Mittwoch, den 19. September 2012, um 18.00 Uhr, Casa Serodine, Piazza San Pietro, Ascona

AAMA

Performance
Ferruccio Ascaris Vibractions 2012

Samstag 15. September 2012, um 20.30 Uhr, Monte Verità, Ascona

Treffen mit dem Künstler Ferruccio Ascari

Donnerstag, den 6. September 2012, von 16.30 bis 18.00 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Installation von Ferruccio Ascari in der Casa Anatta

18. August - 16. September 2012, Samstag und Sonntag von 16.00 bis 19.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

Führung

Sonntag, den 10. Juni 2012, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Workshop für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren
Alle bereit für den Sommer?

Mittwoch, den 6. Juni 2012, von 15 bis 16.30 Uhr, Alle bereit für den Sommer?

Workshop für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren
Die Geschichte eines geheimnisvollen Badenden aus der Ostsee

Mittwoch, den 30. Mai 2012, von 15.00 bis 16.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Führung

Sonntag, den 6. Mai 2012, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Workshop für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren
Die Ostsee entdecken

Mittwoch, den 2. Mai 2012, von 15.00 bis 16.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Workshop für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren
Die fantasievollen Formen des Meeres

Mittwoch, den 25. April 2012, von 15.00 bis 16.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Führung

Sonntag, den 15. April 2012, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Workshop für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren
Auf der Jagd nach Kunstwerken

Mittwoch, den 4. April 2012, von 15.00 bis 16.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Führung

Sonntag, den 25. März 2012, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Führung

Sonntag, den 24. Juli 2011, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Recital mit Eva Wymola und Stefano Severini
Le arti sorelle

Freitag, den 8. Juli 2011, um 20.30 Uhr, Monte Verità, Ascona

Der Abend in Erinnerung an Boris Luban-Plozza (1923-2002) bietet einen Einblick in das zeitgenössische musikalische Umfeld der russischen Maler, die in der Ausstellung im Museum von Ascona vertreten sind, wie beispielsweise auch Marianne Werefkin, die selbst eine aufmerksame und kritische Besucherin von Konzerten und Opernaufführungen war. Auf dem Programm stehen Stücke von russischen Komponisten, insbesondere von Tschaikowsky, aber auch von Skrjabin, Rachmaninow, Dargomyžsky, Strawinsky, Balakirew, Prokofjew und anderen.
Freier Eintritt

Theatervorstellung von Valeria Palumbo
Il verde, il porco e la perla

Sonntag, den 3. Juli 2011, um 18.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

An diesem Abend werden Texte aus Briefen, Tagebüchern und Biographien von drei der grössten Künstlerinnen und Intellektuellen des 19. und 20. Jahrhunderts wie Marianne Werefkin, Gabriele Münter und Beatrice Hastings und insbesondere aus dem Buch von Valeria Palumbo, Prestami il volto (herausgegeben von Selene, 2003), das 2006 mit dem Preis Il volto delle donne ausgezeichnet wurde, gelesen. Die Texte werden von Sonia Grandis, Sara Urban und Valeria Palumbo selbst interpretiert, begleitet von den Improvisationen des Jazzquartetts SHUT UP, das sich aus Fausto Bertoli (Gitarre), Giovanni Tosi (Klavier), Peter Wolf (Bass) und Walter Colombo (Stimme, Flöte und Ewi) zusammensetzt.
Freier Eintritt

Führung

Sonntag, den 26. Juni 2011, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Cello- und Klavierkonzert mit Mark Drobinsky und Florio's Lorena
Deutsche und russische Komponisten

Sonntag, den 19. Juni 2011, um 17.00 Uhr, Kirche des Collegio Papio, Ascona

Kulturelle Veranstaltung mit Mark Drobinsky am Cello und Lorena di Florio am Klavier, die von Riccardo Tiraboschi als Hommage an die Ausstellung Russische Künstler zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert. Die frühen künstlerischen Jahre Marianne Werefkins gefördert wird, die im Museo Comunale d’Arte Moderna Ascona stattfindet.

Kulturelle Aperitifs auf dem Monte Verità
Symbole des Schweigens: die Bildsprache von Marianne Werefkin

Mittwoch, den 15. Juni 2011, um 18.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

Vortrag von Prof. John Bowlt (University of Southern California, Los Angeles, USA).

Kulturelle Aperitifs auf dem Monte Verità
Der neue Tanz in Russland. Die Russen im neuen Tanz

Mittwoch, den 15. Juni 2011, um 19.30 Uhr, Monte Verità, Ascona

Vortrag der Prof. Nicoletta Misler (Universität Neapel - L'Orientale).

Führung

Sonntag, den 29. Mai 2011, um 10.30 Uhr, Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

Öffentliche Führung durch die Ausstellung; im Eintrittspreis inbegriffen. Die Voranmeldung beim Museum wird empfohlen.

Performance
Laissez tout venir

Mittwoch, den 18. Mai 2011, um 18.30 und um 19.30 Uhr, Monte Verità, Ascona

Teatrodanza Tiziana Arnaboldi. Frei nach dem intimen Tagebuch Lettres à un inconnu von Marianne Werefkin. Choreographie: Tiziana Arnaboldi. Tänzer: Bruno Catalano, Eleonora Chiocchini, Françoise Parlanti.

Performance
Wege zur Kunst - Marianne Werefkin

Freitag, den 13. Mai 2011, um 20.30 Uhr, Teatro San Materno, Ascona

Auftritt von Anne Wiemann, Musikerin (Sopran- und Baritonsaxophon, Flöten und Loop-Elektronik).

Kulturelle Aperitifs auf dem Monte Verità
Die Verknüpfung zwischen der russischen und der westlichen Kultur an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert

Freitag, den 6. Mai 2011, um 16.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

Runder Tisch mit: Prof.ssa Elda Garetto (Universität Mailand), Prof.ssa Patrizia Deotto (Universität Triest), Prof. Fausto Malcovati (Universität Mailand), Dr. Lorenza Gallotti (Moderatorin).

Buchpräsentation
Il Barone - Werner von der Schulenburg fra storia, passioni e intrighi

Mittwoch, den 20. April 2011, um 20.30 Uhr, Biblioteca popolare, Ascona

An der Präsentation des Buches, das vom Museo Comunale d'Arte Moderna Ascona in Zusammenarbeit mit Ipertesto Edizioni di Verona herausgegeben wird, nehmen die Autorin, Prof. Giorgio Baietti, Journalist und Schriftsteller, Dr. Mara Folini, Direktorin des Gemeindemuseums Ascona, und Prof. Alberto Maceroni, Leiter der Volksbibliothek von Ascona, teil.

Kulturelle Aperitifs auf dem Monte Verità
Gegenseitige Attraktion: die Avantgarde und die Wiederentdeckung der russischen nationalen Identität

Freitag, den 15. April 2011, um 18.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

Vortrag von Dr. Ivan Foletti (Universität Lausanne und Universität Masaryk, Brünn).

Kulturelle Aperitifs auf dem Monte Verità
Marianne Werefkin - Une symboliste fauve dans la première avant-garde russe

Mittwoch, den 6. April 2011, um 18.00 Uhr, Monte Verità, Ascona

Vortrag von Prof. Jean-Claude Marcadé (emeritierter Forschungsdirektor am C.N.R.S - Centre National de la Recherche Scientifique in Paris)

Mandragora officinalis

Donnerstag, den 11. November 2010, um 20.30 Uhr, Teatro San Materno, Ascona

mit Fabio Pusterla und Hans Hassler (Akkordeon): Musik, poetische Lesungen

6.000.000.000 eine Welt der Gärten
Hommage an die Ausstellung von Francine Mury

Mittwoch, den 12. August 2009, um 18.00 Uhr,

Vortrag
Inspirationen und Begegnungen mit den Theorien Rudolf von Labans

Dienstag, den 25. November 2008, um 20.15 Uhr, Casa Serodine, Ascona

Vortrag von Elisita Smailus (CMA) und Nunzia Telli (CMA).

Vortrag
Parallelen und Vergleiche zwischen Marianne Werefkin und Hermann Hesse zum Thema des Heiligen Franziskus

Freitag, den 14. November 2008, um 20.15 Uhr, Casa Serodine, Ascona

Vortrag von Ambrogio Pellegrini.

Vortrag
Werner von der Schulenburg im gestrigen Ascona

Freitag, den 7. November 2008, um 20.15 Uhr, Museo Elisarion, Ascona

Mit der Teilnahme von Isa von der Schulenburg.

Vortrag
Zeugnisse vom Beginn des Jahrhunderts über einige der bedeutendsten Persönlichkeiten des kulturellen Umfelds von Ascona

Samstag, den 18. Oktober 2008, um 17.00 Uhr, Museo Elisarion, Minusio

Mit der Teilnahme von Marco Antonini, Hetty Rogantini de Beauclair, Ruth Schmidhauser.

Konzert
mit Musik von Aleksandr Skrjabin

Sonntag, den 12. Oktober 2008, um 17.00 Uhr, Museo Elisarion, Minusio

Einführung von Marcello Sorce Keller und Klavierdarbietung von Irina Monti.

Vortrag
Elisàr von Kupffer. Ritter, Tod & Eros

Freitag, den 10. Oktober 2008, um 20.15 Uhr, Museo Elisarion, Minusio

Vortrag von Fabio Ricci.

Buchpräsentation
Cantos y Exploraciones: caminos de Teatro-Danza

Sonntag, den 28. September 2008, um 20.15 Uhr, Casa Serodine, Ascona

Präsentation des Buches Cantos y Exploraciones: caminos de Teatro-Danza von Susanna Zimmermann, ergänzt durch Filme ihrer Choreografien.

Ausstellung
Arp Poupée

21. September - 16. November 2008, Palazzo Casorella, Locarno

Ausstellung
Mischa und Ignaz Epper in Ascona

20. September - 28. Dezember 2008, Museo Epper, Ascona

Ausstellung
Der Nordwind

20. September - 31. Dezember 2008, Matasci Arte, Tenero

Künstler: Marianne Werefkin, Richard Seewald, Fritz Pauli, Ignaz Epper, Johannes R. Schürch, Julius Bissier.

Filmvorführungen

19. September - 28. November 2008, Casa Serodine, Ascona

Vorführungen von historischen Dokumentarfilmen und Videoreproduktion des Films Marianne Werefkin (2008) von Stella Tinberger.

,

,

,

,

,

,

,

,