Museo Castello San Materno

26. Mai - 29. September 2024

Karl Hofer
Figuren, Stillleben, Landschaften

Dieses Jahr feiert das Museo Castello San Materno - Fondazione per la cultura Kurt e Barbara Alten, Ascona, sein zehnjähriges Bestehen. Ein Jubiläum, das mit einer besonderen Ausstellung begangen und einem bedeutenden deutschen Künstler des Expressionismus und des Magischen Realismus gewidmet wird, dessen Leben und Schaffen eng mit der Schweiz verknüpft sind: Karl Hofer.

Ein langjähriges Stipendium des Schweizer Kaufmanns, Kunstsammlers und Mäzens Dr. Theodor Reinhart (1849-1919) sicherte dem jungen, aufstrebenden Künstler Karl Hofer (1878-1955) seine Existenz, ermöglichte ihm zahlreiche Studienaufenthalte in Paris, Rom und Indien. Und dank der Sammlung Reinharts wurde schon 1917 im Kunstmuseum Winterthur ein Hofer-Saal eingerichtet.

Den Tessin lernte der Künstler durch den Schweizer Bildhauer Hermann Haller kennen. Eine "paradiesische Welt", so Hofer, die er bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wiederholt in den Sommermonaten aufsuchte und in zahlreichen Landschaftsbildern festhielt. Auch der einfachen ländlichen Bevölkerung der Region galt sein Interesse und auch sie hielt er in seinen Gemälden fest.

Die Sonderausstellung stellt anhand von ausgesuchten Gemälden und wenigen ausgewählten Arbeiten auf Papier das vielfältige Schaffen Karl Hofers vor, das von der Figurendarstellung über das Stillleben bis zur Landschaftsmalerei reicht.

Vernissage

Samstag, den 25. Mai, um

Mit der Unterstützung von


Veranstaltungen

Führung
durch die Ausstellung Karl Hofer – Figuren, Stillleben und Landschaften mit dem Kurator Harald Fiebig

Samstag, den 22. Juni 2024, um 10.30 Uhr, Museo Castello San Materno, Ascona

Die Führung findet in deutscher Sprache statt.
Die Führung ist für alle AAMA-Mitglieder kostenlos, während Nicht-Mitglieder gebeten werden, den reduzierten Eintrittspreis zu bezahlen.
Die Anmeldung ist bis Donnerstag, 6. Juni, erforderlich, die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen beschränkt: museo@ascona.ch; Tel. 091 759 81 40.

AAMA