Museo Castello San Materno

19. März - 30. April 2022

Marion Nyffenegger
Das Leben ist eines der Leichtesten
Von der Skizze zum bewegten Bild

Im Zentrum des künstlerischen Schaffens der 1995 in Aarau geborenen und im Kanton Solothurn aufgewachsenen Marion Nyffenegger steht das bewegte Bild.
Ihr Abschlussfilm Das Leben ist eines der Leichtesten von 2019 an der Hochschule Luzern – Design & Kunst beschäftigt sich mit der Situation von fünf in der Schweiz lebenden Personen und ihren unterschiedlichen Lebenserfahrungen und was sie im Leben geprägt hat.
Eine Vielzahl von Zeichnungen – Kohle auf Papier – diente ihr als Grundlage bei der Entstehung ihres Animationsfilms.
Die Ausstellung beleuchtet die einzelnen Schritte bei der Verwirklichung ihres Projektes – von der Idee, über die Skizze hin zum bewegten Bild.

Im Auftrag der Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten hat Marion Nyffenegger ein Programm für Kinder und Jugendliche entwickelt, mit dem die jungen Besucherinnen und Besucher des Museo Castello San Marerno sich auf vielfältige kreative Art mit einzelnen Künstlerinnen und Künstlern und Werken der Sammlung Alten auseinandersetzen können.
Zur Ausstellungseröffnung werden die Mappen mit den Mal- und Bastelvorlagen vorgestellt, welche Familien mit Kindern und Schulklassen kostenlos zur Verfügung stehen.

Vernissage

Freitag, den 18. März, um

Mit der Unterstützung von


Werke

Marion Nyffenegger | Abtauchen | 2019 | Kohle auf Papier | Das Leben ist eines der Leichtesten – Filmstill

Marion Nyffenegger | Erinnerung an Geborgenheit | 2019 | Kohle auf Papier | Das Leben ist eines der Leichtesten – Filmstill

Marion Nyffenegger | Fallen lassen | 2019 | Kohle auf Papier | Das Leben ist eines der Leichtesten – Filmstill

Marion Nyffenegger | Effimero | 2019 | Carboncino su carta | La vita è una delle più facili – fermo immagine

Marion Nyffenegger | Eigener Weg | 2019 | Kohle auf Papier | Das Leben ist eines der Leichtesten – Filmstill

© Marion Nyffenegger für alle Abbildungen

Fotografien